Freitag, 29. Juli 2016

Kornkreise

Noch einige Stunden herumkriegen, dann ist endlich Wochenende. 
Momentan verfliegt die Zeit so schnell, einerseits gut, da die Arbeitswoche kurz ist, andererseits schlecht, da das Wochenende umso kürzer ist....
Das Wochenende ist gut gefüllt, morgen fahre ich mit meinem Freund "Nerd-shoppen" (heißt: er will sich einen Star Trek Phazer kaufen ;)) und schauen in einen Elbenwald Store. Ich kenne den Shop nur online, mal sehen, was er so da hat.
Und apropos Fantasy...
...im Nebendorf hat sich übernacht ein Kornkreis aufgetan - aber was für ein hübscher!
Zwar glaube ich nur bedingt an eine Alien Theorie, aber ich mag die Formationen.
Ich finds ja immer wieder faszinierend, wie sich manche Menschen so eine Mühe mit der Erstellung von Kornkreisen machen :)
 Blöd nur für den Bauern und seine Ernte, wobei bei den tausenden esoterischen Pilgern bestimmt einiges an Spenden zusammenkommt.


Euch ein angenehmes Wochenende! ^^v^^ 



Look at this beautiful Crop Circle, seen at my neighboring village.

Dienstag, 26. Juli 2016

TerrorGedanken und Wochenrückblick

Viel Gedanken um Attentate habe ich mir nie gemacht, aber nicht zuletzt durch die letzten Vorkommnisse, die auch immer stärker im Westen ankommen, merke ich selbst, wie ich immer mehr sensibilisiert werde.
Trotzdem lebt man ja meistens doch in einer Art Blase und denkt sich "Ach, hier passiert schon nichts."
Freitag hat ein junger Mann 9 Menschen erschossen (RIP) und 31 verletzt.
In einem Einkaufszentrum, in dem ich regelmäßig bin, wo meine Mutter noch kurz zuvor vorher saß und einen Kaffee getrunken hat.
Da kommt einem der Gedanke schon näher, dass das Leben manchmal schneller vorbei sein kann, als man denkt. 


Um zu etwas schönerem zu kommen...Mein Wochenrückblick:

[Gesehen] The Conjuring 2 - wo ich den ersten Teil um die Warrens nicht sonderlich gut fand, gefällt mir der zweite etwas besser. Poltergeist-Geschichten mag ich sowieso, und der Enfield Fall ist ganz "interessant", wenn auch wahrscheinlich eher ein Hoax.
Und um beim Thema Horror zu bleiben - ich bin kein großer Serienfan, aber "Stranger Things" konnte ich nicht widerstehen. 
Eine Gruselhommage an die 80er und Winona Ryder = 




Ich habe bisher die ersten drei Episoden gesehen und finde die Serie wirklich sehr gelungen!
Eine Mischung aus Die Goonies, Stand by Me, Twilight Zone, ET, Poltergeist, Explorers und und und , ohne nach platter Kopie zu wirken.

[Gehört] Mal wieder vermehrt The Birthday Massacre. 
Vorallem  beim Autofahren :)


Und ihr neues Album (bzw. neuaufgelegte Songs)


[Gelesen] Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit - Phillip P. Peterson 
[Gezockt] Adrift, eine Weltraum Simulation. Naja.
[Gegessen] Gemüse-Tarte, Thai-Curry, selbstgemachte Burger, Sushi, Bulgur Salat, Zimtblätterteigschnecken
[Getrunken] Pfirsichtee, Wasser, Kaffee, Cuba Libre
[Gekauft] Nichts bestimmtes, ich mache gerade Schrankdiät :)

Einen schönen Start in die Woche wünsche ich euch ^^v^^

Freitag, 22. Juli 2016

Zombie Mug



Ist sie/er nicht niedlich?
Passend zum Wetter gefüllt mit Kakao und Zimt  :)



Sweet new mug - filled with supertasty cinnamon cocoa :)

Donnerstag, 21. Juli 2016

Dark Haul


Wie man sieht. ist der Sommer da und ich bin gerade sehr froh um meine - noch - halbwegs kühle Wohnung!
Passend zum fröhlich-hellen Sonnenwetter sind ein paar düstere Dinge eingezogen, die ich zeigen möchte...

Eine solche Glasflasche in Schädelform wollte ich schon immer haben. Der Inhalt ist - nicht besonders guter - Wodka, aber ich spiele mit dem Gedanken, die Flasche mit irgendeinem farbigen Getränk zu füllen, das hat optisch sicher was.


Dazu musste ein kleiner Teelichthalter in Form eines Wikingerschiffs mit...

Und ein bisschen...Pseudo..Satanisten...Ouija...Kitsch...., oder wie auch immer man es nennen mag, musste auch sein :D 
x)

Meine Wohnung habe ich auch etwas umgestaltet, die eine Wand ziert nun eine Wald-Wandtapete und ich bin mir noch nicht sicher, was ich davon halten soll...superkitschig oder irgendwie doch ganz cool. 
Zumindest aber gewöhnungsbedürftig...

^^v^^

Sonntag, 17. Juli 2016

Kaltenberger Ritterfestspiele und Gruftiges...

Das Jahr 2016 vergeht irgendwie rasend schnell...gerade noch Silvester, jetzt schon Mitte Juli. Man hört ja immer, dass die Zeit ab einem gewissen Alter gefühlt viel schneller vergeht, als zum Beispiel im Kindesalter - dem kann ich nur zustimmen! -_-°

Das aktuelle Wochenende ist dafür nicht allzuschnell verflogen, obwohl es gerne noch länger hätte dauern können.
Mit einer Freundin war ich zum zweiten Mal bei den Kaltenberger Ritterfestspielen.

 Es war der zweite Tag, Samstag und dementsprechend extrem voll, allein der Einlass hat sich schon  20 Minuten hingezogen. Ansonsten war es sehr schön, wenn auch sehr teuer, aber das war mir noch vom letzten Besuch bekannt ;)
Die Location ist natürlich toll wunderschön und die Stände und Ausstellungsstücke sind sehr liebevoll gemacht, wer gern Mittelaltermärkte besucht, für den ist Kaltenberg auf jedenfall etwas. 
Einige Bands treten auch auf....wir haben Tanzwut gesehen...


Ein paar Andenken gab es natürlich auch
Zwei wunderschöne schwarz-silberne Armbänder

...und am Abend gab es den obligatorischen Besuch im städtischen Grufticlub...
Auch wenn Publikum und Musik oft  nicht wirklich meins sind, ich finde die Deko und Atmosphäre "todschick"




....


Und den Pokemon Go Hype habe ich mir auch mal näher angeschaut....oder wollte zumindest, da das ganze Wochenende lang nur jenes linke Bild zu sehen war.
Irgendwann hat es dann doch geklappt und ich bin froh, mir einen so schönen Nutzernamen gesichert zu haben (nach 1015648420 Versuchen). Pokemon hab ich zwar das letzte Mal vor weit über 10 Jahren geschaut, aber ein bisschen Nostalgie kann ja nicht schaden :)

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart! 



Last Weekend me and a friend visited the "Kaltenberger Ritterspiele" / Kaltenberg Medieval Festival in bavaria for the second time. The Location is beautiful, but here were veeerrry much visitors.
Later we went to our favorite goth club and even if the music wasn´t my thing - I just love the decoration! ;)
On Sunday I tried Pokemon Go...very nostalgic...but the server problems are annoying.

Have a great week!

Montag, 11. Juli 2016

Wochenrückblick

Meine Wochenrückblicke werden ja leider nicht so regelmäßig geführt, wie ich es gerne hätte...aber hier folgt der von letzter Woche. Mit nur einem Tag Verspätung :)


gehört // VNV Nation - Space & Time 
gelesen // Isegrimm von Antje Babendererde
getan // Flohmarkt, Ebay 
gegessen // Kartoffelsalat, Pommes, Grillgemüse, Curryreis
getrunken // Wasser, Kaffee, Cola, Brombeerlimonade
gefreut // Meine beiden Mantiden haben sich erfolgreich gehäutet, Über die schöne Grillfeier am Wochenende
geärgert // Mücken! Ich wurde noch nie so derart zerstochen. 
Und über eine anscheinend nicht angekommene Ebay-Sendung. Da werfe ich EINMAL aus Faulheit ein Päckchen ohne Nchweise in eine Paketbox und das Ding kommt angeblich nicht an! -_- Meine zweite verloren gegangene Sendung in 10 Jahren, aber wenigstens ging es nur um 9€.
geplant // Die Kaltenberger Ritterspiele am nächsten Wochenende! Ich hoffe auf halbwegs gutes Wetter ohne Regen

gekauft // Einen süßen, bunten Flickenteppich & zwei Jeans, weiß und schwarz


Einen schönen Start in die Woche euch!


Montag, 4. Juli 2016

Mystery Monday: Schloss Blutenburg // Agnes Bernauer


Gestern habe ich einen Abstecher in das Schloss Blutenburg gemacht, das 
in München-Obermenzing steht. 
Der Name "Blutenburg" weißt nicht etwa auf eine unglaublich spannende, blutrünstige Vergangenheit des ehemaligen Jagdschlosses hin - eher wahrscheinlich ist, dass er sich vom bayerischen Begriff "blueten" ableitet, der soviel bedeutet wie "ökonomisch wehtun". 


Über 500 Jahre ist die Burg alt, im Jahre 1200 gab es die ersten Erwähnungen, erstmals urkundlich erwähnt wurde sie 1432. 
Etwa um diese Zeit herum diente Burg Blutenburg der Agnes Bernauer als Heimat. 
Die Geschichte um Agnes finde ich schon immer tragisch-faszinierend, auch wenn sie nicht direkt etwas mit Blutenburg zu tun hat. So wirklich Mystery ist sie auch nicht, aber ich dachte, ich lasse diese Sparte meines Blogs mal wieder aufleben ;)

Viel weiß man nicht um die Herkunft der jungen, angeblich außergewöhnlich schönen Frau - sicher ist, dass sie sich im Jahre 1428 in Albrecht III. verliebte. 
Sie als einfache Baderstochter, er als wohlhabender zukünftigen Herzog von Bayern/München, das schockte Albrechts Eltern und die Familie. Der einzige Sohn mit einem Mädchen der untersten Bürgerschicht? Unmöglich!
Doch trotz aller Versuche Albrechts Vaters (Ernst I.), die baldig verkündetete Ehe als ungültig erklären zu lassen, blieb das Liebespaar zusammen, Agnes wurde bald schwanger und Albrecht stand weiterhin treu zu seiner Frau.

Eines Tages schmiedeten die Eltern dann einen grausamen Plan. Der Vater tat sich mit seinem Cousin zusammen und dieser lud den arglosen Albrecht auf einen Jagdausflug ein. Agnes befand sich in einem kleinen Schlösschen - allein und somit ohne jegliche Hilfe.
Sofort ergriff Ernst I, Albrechts Vater die Gelegenheit und ließ Agnes verhaften. Noch immer hatte sie sich, trotz Folterdrohnungen, geweigert, das Eheverlöbnis zu widerrufen - also musste Ernst zu härteren Mitteln greifen. Und was kam damals im Mittelalter besser als eine Hexenbeschuldigung? So ließen sich unliebsame Personen schnellstmöglich aus dem Weg räumen.
"Agnes verhexte Albrecht mit einem Liebeszauber, und einem Schadenszauber...letzterer war Schuld an Albrechts öfters auftretenden Melancholie" - so die Anklage.

Und so wurde Agnes, dank ihres Schwiegervaters, schuldig bekannt. Schuldig der Ausübung von Zauberei an ihrem Ehemann. Üblicherweise wählte man in so einem Fall einen Feuertod, "gnädigerweise" wurde Agnes zu einem Tod durch Wasser verurteilt.  
Man wickelte ihre rechte Hand an den linken Zeh und die linke Hand an den rechten Zeh, sodass sie sich nicht mehr bewegen konnte, und wurde in die Donau geworfen, wo sie nach kurzer Zeit ertrank. 

Albrecht war natürlich völlig außer sich vor Wut, als er - leider zu spät - von der Ermordung seiner Geliebten erfuhr, durchschaute den Komplott seines Vaters und lieferte sich ein oder mehrere Duell mit ihm.
Diese endeten damit, dass sich Albrecht mit seinem Vater versöhnte (äh...ja), Agnes an einem ihr geliebten Ort bestattete und das gemeinsame Kind - ein Mädchen mit Namen Sibylla - anerkannte. 
Er heiratete irgendwann wieder, vergaß jedoch nie seine erste und wahre Liebe Agnes.

Ja, das waren damals Zeiten...und wer wünscht sich nicht solche liebevollen, herzlichen Schwiegereltern.......



Mittlerweile wurde Blutenburg mehrmals  renoviert und dient als Bibliothek, Veranstaltungsort oder als Hochzeitsschloss. Und bietet eine hübsche Schlossschänke mit feinem Essen.



Das Burggelände eignet sich schön zum Flanieren, Entenfüttern und Eisessen, genau das richtige für einen sonnigen Sonntagnachmittag :)

Ich wünsche euch einen erträglichen Montag und eine angenehme Woche!



Samstag, 2. Juli 2016

Haustier Nummer 2 // Gottesanbeterin

Ja, Horstia, meine Sphodromantis lineola Gottesanbeterin hat eine Spielkameradin bekommen - sozusagen. Im Terrarium nebenan hängt nun diese grüne Schönheit:
Eine - noch namenlose - Indische Riesengottesanbeterin. 
So riesig wie der Rassenname klingt, ist sie allerdings nicht, sondern nur etwa..ähm... mittelfingerlang (L7), ich bin aber gespannt, welche Größe sie am Ende nach ihren restlichen Häutungen erreicht.
Was mir im Gegensatz zu Horstia auffällt - diese Dame ist um einiges jagdbereiter.
Wahnsinnig agil sind diese Tierchen aber alle nicht, 99% des Tages hängen sie einfach ab :)


I bought another Praying Mantis (Hierodula membranacea - giant Asian Mantis) :) Just couldn´t resist. She isn´t as large as I thought, only about 6cm long, but i´m excited, how tall she´ll be after her molting.

Die Riesengottesanbeterin halten viele Besitzer nicht in einem Terrarium, sondern in einer Zimmerpflanze, da sie ziemlich standorttreu ist....was mir persönlich dann doch etwas zu "gefährlich" ist. Also gefährlich nicht für mich, sondern im Sinne von *irgendwann kriecht die Mantis doch mal auf dem Boden herum und ich trete versehentlich auf sie* :(

Hier ihr Zuhause, das Terra ist fast etwas zu groß, aber wer weiß, wie viel sie noch wächst ;)
Meine erste Mantis beginnt nun anscheinend laaangsam, sich das erste Mal zu häuten. Spannung!

Edit: Yaaaay sie hat sich erfolgreich gehäutet!


Außer meine Funktion als Insektenmutter passiert momentan auch nicht allzuviel in meinem realen Leben. Wobei, letzte Woche war ich bouldern und kämpfe jetzt noch mit üblen Muskelkater und grillen.
Später werde ich mir vermutlich gezwungenermaßen noch das EM Spiel geben. Italien finde ich doof (also die Mannschaft), also muss ich wohl Deutschland zuhalten. 
Meine Favoriten wären aber natürlich Island! :)

Euch einen wunderschönen Samstagabend <3
(Und sorry an alle Insektenphobiker - die nächsten Postings kommen wieder ohne Mantiden aus :D)