Sonntag, 24. September 2017

Totentänze


Dieses Wochenende habe ich ganz spontan einen Ausflugspunkt abgehakt, der schon länger auf meiner Liste stand und sich nicht mal sehr weit von meinem Zuhause befindet.
Der St. Peter Friedhof in Straubing.

  

Viele heutige Friedhöfe finde ich viel zu starr und "steril" angelegt. Richtig schöne, verwilderte, alte Ruhestätten findet man kaum mehr.
Mitten in Niederbayern steht allerdings mit dem St. Peter Friedhof einer der bedeutensten Friedhofsanlagen Deutschlands.
Der Friedhof, mit Kirche steht auf einer kleinen Klippe, nur wenige Meter weiter fließt die Donau vorbei..sehr malerisch...





...Bestattungen gibt es hier schon viele Jahre nicht mehr, 1879 wurde der Totenacker für Begräbnisse geschlossen, nur zum Ende des WWII hin, gab es 1945 nochmal einige wenige Ausnahmen.




Die meisten Gräber sind verwittert und nur schwer zu entziffern, die meisten sind auf dem 18. Jahrhundert, einige reichen aber bis in die Zeit des 14. Jahrhunderts zurück!







Südlich und westlich zur Kirche liegen trotz der eher kleinen Größe des Friedhofs drei Kapellen, darunter die "Totentanz- oder Seelenkapelle", die leider aktuell aufgrund von Vandalismus verschlossen ist (einfach nur traurig...).








Die Stadt bieten auch Führungen durch den Friedhof an, vielleicht mache ich in Zukunft einmal eine mit. Jedenfalls ist der St. Peter Friedhof verdient einer der schönsten Friedhöfe Deutschlands...



Und bei den heutigen Wahlergebnissen habe ich mich gleich mal zu den schwer deprimierten Skulpturen gesellt ;)



Kommentare:

  1. Genau so muss ein Friedhof aussehen. Schade, dass die meisten nicht mehr so sind...

    AntwortenLöschen
  2. Fantastische Fotos von einem wirklich schönen Friedhof ^^ Wir könnten mal zusammen an einer Führung teilnehmen!
    Das Herbstwetter ist ja ganz schön schnell ziemlich kalt und ungemütlich geworden. Hoffentlich ändert sich das nochmal! Ich mag doch sonnige Herbsttage ^^“

    Ich hab im Moment auch nicht so den Kopf für's bloggen, wie man sehr gut an meinen letzten Eintrag sehen kann. Ich hätte zwar ein paar Themen im Kopf, aber das ausformulieren dauert immer so lange und yoar...

    Meine neue Arbeit ist eine echte Katastrophe. Ich hab mich ja wieder als Schulbegleitwrin beworben, habe etwas bekommen und jetzt... spinnt die Schule voll rum. Sie wollen den zu betreuenden Schüler nicht beschulen und sie wollen schon 3x keine Schulbegleiterin. Von wegen Inklusion und so. Echt schrecklich in unserer Gesellschaft! Nun entscheidet sich diese Woche was weiter passiert und wo und ob ich überhaupt (weiter-) arbeite... so einfach ist das also mit der neuen Arbeit nicht, seufts.

    Noch 3 Monate bis zur Japanreise!! Ich freu mich, trotz der ganzen Widrigkeiten, echt total. Es wird sicher eine super schöne Reise- wenn Nordkorea keinen Krieg vom Zaun bricht =( Die Situation macht mir schon etwas Angst um ehrlich gesagt. Aber die ganze politische Situation ist eh so angespannt... Auf die Wahlergebnisse bin ich ja auch schon gespannt. Ich bin recht pessimistisch um ehrlich zu sein =(

    Wenn der mega Stress mit der Arbeit nicht wäre, wäre es gar nicht mal so schlimm. Aber das mit der Schule liegt mir schwer im Magen. Aber es wird sich noch diese Woche entscheiden, von dem her... wird schon werden. Es ist ja echt nicht schön, dass gesundheitlich auch noch nicht wirklich was entschieden ist =( Zieht sich das jetzt bis zum neuen Jahr?? Hast du im Herbst noch was geplant?

    Licht und Liebe~
    Motte

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich schöner Friedhof, wenn man die Fotos so sieht... großartig, Lady! ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Der Friedhof ist sooo wunderschön... vielen Dank für die Bilder...

    AntwortenLöschen
  5. Wundervolle Bilder!!! Ich liebe solche schönen alten Friedhöfe ❤ Den merke ich mir, vielleicht sind wir auch mal in der Nähe. ...zu den schwer deprimierten Skulpturen habe ich am Tag der Wahlergebnisse auch gehört...
    Liebe Grüße!
    Nina

    AntwortenLöschen