Sonntag, 26. März 2017

Wochenrückblick III März


::gesehen:: "Lost Places" auf N24 - eine mehrteilige Doku über verlassene Orte. Ich hatte mir das schon länger eingespeichert und schon letztes Wochenende die ersten beiden Folgen gesehen. Sonderlich spannend fand ich die Beiträge über alte Eisenbahnbrücken und den üblichen Verdächtigen (Prypjat, etc.) aber leider nicht so wirklich.
::gehört::  Covenant, Gothminister 
::gelesen:: Yrsa Sigurdardóttir - Nebelmord
::getan:: Frühlingsputz gemacht, geflohmarktet, die Sonne genossen und mal wieder etwas gesportelt, Haare gefärbt
::gegessen:: Sushi....zur Abwechslung, diverse Salate, Apfel-Erdbeerstrudel, Bärlauchsuppe
::getrunken:: Tee, Kaffee, Johannisbeersaft, Wasser
::geärgert:: Über München, weil die Stadt leider einfach immer vollgestopfter mit Menschen, Autos und Neubauten wird und man hier einfach NIE seine Ruhe hat. Schade um eine eigentlich sehr nette Stadt.
::geplant:: einen kleinen Ausflug nächstes Wochenende...ich hoffe, das Wetter hält!
::gekauft:: einen schwarzen Ledertrenchcoat





1 Kommentar:

  1. Happy Spring Re- Kommi:
    Danke für deinen letzten Kommi am 23. März. Sieh nur wie spät ich antworte u___u"
    Dafür kommt aber jetzt ein langer Kommi mit viel Liebe, hihi! Bin ein wenig aufgekratzt...

    Zum ersten: Ich versuche nun wieder regelmäßig zu bloggen und zwar über das was mich auch im RL beschäftigt. Ich poste immer wieder Texte die auch in meinem "Neo- Grimoire" zu finden sind. Das wird dann so... Witchstuff. Aber gut, dass ist eben meine Passion. Da hab ich am meisten zu posten also mach ich das auch. Den 1. Post werd ich dann heute noch rausnehmen, nicht das du den vermisst [das Depri- Zeug will ja auch keiner lesen...] Die Zeit rennt immer noch wahnsinnig dahin, ich hoffe ich schaffe es, mal etwas zu entschleunigen. Mal sehen. Hierzu auch eine Veränderung: Spätestens Ende August läuft mein Arbeitsvertrag aus und ich bin dann erstmal etwas frei und dann freier um eine neue Arbeit zu beginnen. Weitere gute Nachricht: Mein Wohnblock wird NICHT abgerissen. Es gab da Gerüchte (die meine Zukunftsängste anfeuerten), aber Entwarnung: Die Baustelle wird zwar vor meiner Türe sein aber ich kann meine billige, kleine Wohnung behalten.

    Also ich glaube Instagram ist für jemand der gern mit seinem Smartphone rummacht super. Aber ich bin nicht so der Fan davon. Ich mach ja nie was mit meinem (nicht vorhandenen) Smartphone, ähm... Handy (?). Ich bin da nicht so drin in der Materie. Ich bleib mehr oder weniger bei Blogger.

    Das Schlimme ist allgemein, dass im Moment der Rechtsruck der Gesellschaft irgendwie ausgeblendet wird. Das zieht sich ja durch mehrere Subkulturen, Gesellschaftsschichten und Co. Mich nerven zB auch diese Stammtischparolen oder der Alltagsrassismus sehr. Einfach weil die meisten Leute nur Bullshit nachlabern. Wär ja kein Problem wenn sie ernsthaft sich Gedanken gemacht hätten und das auch ihre eigene Meinung wäre. "Kein Problem" ist natürlich nicht der richtige Ausdruck, aber ich hoffe du verstehst was ich meine...

    Also wenn du magst, kann ich dir mal Fotos meiner momentanen Tattoos per EMail schicken. Anbei kann ich dir dann meine Schwammerlzucht erklären. Öffentlich werd ich die nämlich nicht so erörtern >///<

    Die Sonne scheint, der Frühling lacht... wunderbar!
    Ich hoffe dir gehts gut, knuffelpuffel~
    Motte

    AntwortenLöschen