Dienstag, 13. September 2016

Herbstliche Kürbissuppe

Hallo Ihr Lieben,
wie ich in meinem letzten Blogbeitrag geschrieben hatte, habe ich mir ein Kürbisse gekauft. Nummer eins wurde zur obligatorischen Kürbissuppe verarbeitet.
Perfekt für den Herbsteinstand ist diese fruchtige, leckere Suppe und dazu noch supereinfach zuzubereiten.

Die Zutaten (für ~4 Personen):
1 Kürbis
3 Karotten
1 Zwiebeln
500 ml Orangensaft
50 gr. Ingwer
1 Prise Zimt
2 TL Currypulver
1/2 TL Salz 
1/2 TL Pfeffer
500 ml Brühe
1 EL Honig

So gehts:
Eine mittelgroße Zwiebel in kleine Würfel schneiden und kurz in Öl oder Butter anbraten.
Dann folgt der Hokkaido. Einfach abwaschen, extra abgeschält werden muss diese Kürbisart nicht, nur der Strunk sollte nicht verwendet werden. Mit einem großen Messer wird er in Stücke geschnitten, die Kürbiskerne werden entfernt.
Diesen zusammen mit drei mittelgroßen, ebenfalls geschnittenen Möhren mit den Zwiebeln andüsten. Ingwer, Curry und Honig dazugeben.
Brühe und Orangensaft zugießen und 25 Minuten aufkochen lassen.
Dann muss das Ganze nurnoch püriert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.
Ich esse dazu ganz gerne Baguette oder geröstete Kürbiskerne :)
Momentan bin ich total verliebt in diese Gewürzmischung, die ich das erste Mal in einer Pho Bo Suppe (vietnamesische Nudelsuppe) "entdeckt" habe.
Klingt in eher deftigen Gerichten vielleicht etwas seltsam, da das Ganze eher zu Weihnachtsgebäck passt - aber gerade auch in Suppen schmeckt die Zimt-Fenchelnote einfach fantastisch!

Unbedingt ausprobieren! :)

Liebste Grüße ^^v^^ 




Kommentare:

  1. Ich habe vor ein paar Tagen auch eine Kürbissuppe gemacht- obwohl es mir für den Herbst etwas zu heiss ist!
    Dein Süppchen klingt lecker und die Gewürzmischung kenne ich sogar. Ich mag Zimt/Fenchel echt gern und auch gern in Suppen. Vor allem asiatische Suppen haben da leckere Kombinationen. Ich kenne auch Pho Bo und finde es mega lecker. Ich esse es total gern :D
    Wir lesen uns bald wieder, viele liebe Grüße~
    Motte

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept klingt sehr lecker! Ich war immer zu faul für Kürbissuppe, aber es scheint gar nicht so viel Aufwand zu sein. Dein Beitrag verstärkt meinen Wunsch nach Herbst noch mehr ^^
    Viele Grüße
    Tea

    AntwortenLöschen