Mittwoch, 6. April 2016

Holz & Baum

 Gestern habe ich mich nochmal an meinen Brennstift gewagt. Vor einigen Jahren hatte ich das Holzbrennen schonmal ausprobiert, aber nicht weiter verfolgt. Kürzlich kam ich dann mal auf die Idee, Holzkettenanhänger mit Motiven einzubrennen, habe mir ein paar runde  Holzstücke zugelegt und den Brennstift wieder rausgeholt.
Eigentlich ist das Einbrennen total einfach, man sollte nur aufpassen, mit dem Stift nicht in Hautnähe zu kommen :I
Meine Ergebnisse (leider blöd zu fotografieren):
Ich bin halbwegs zufrieden für die ersten paar Versuche und werde mich in Zukunft an etwas filigranere Motive wagen!

Und ein bisschen Wohnungsdeko gab es, wenn man schonmal dabei ist. Ich hatte im Schrank noch einen Haufen an schwarzer Klebefolie und habe mich daran gemacht, den keltischen Lebensbaum aufzuzeichnen und auszuschneiden. Eine Heidenarbeit ;)) , aber er macht sich sehr hübsch an der Wand.


Kommentare:

  1. Das sieht ja super aus - sich nochmal an den Brennstift zu wagen und die Details des Lebensbaums find ich klasse!
    Viele Grüße,
    Tea

    AntwortenLöschen
  2. Heidenarbeit :D Der ist gut! Kann ich mir vorstellen, dass das gar nicht mal so einfach war mit dem Ausschneiden...
    Aber was ich eigentlich sagen wollte: schööööön <3 Gefällt mir alles total gut!

    AntwortenLöschen
  3. Das stimmt... sieht sehr toll aus an der Wand der Lebensbaum. Auch die Anhänger machen was her... toll geworden...

    AntwortenLöschen
  4. Wow, wie schön! Daraus kann man sicher tolle Deko machen. Jetzt werde ich neidisch. Wie viel kostet so ein Brenner?

    AntwortenLöschen