Sonntag, 27. März 2016

Ausflug: Landsberg am Lech

Heute wollten wir eigentlich nach Füssen, haben den Ausflug aber auf morgen verschoben.
Dafür stand Landsberg am Lech auf der Liste :)
Landsberg ist ein richtig süßes bayerisches Städtchen mit einen tollen Altstadt, durch die der Lech fließt.



Vor der Altstadt fließen die "Lechfälle", dahinter ist eine Promenade mit süßen Eisdielen

Der Mutterturm, errichtet im späten 19ten Jahrhundert von Sir Hubert von Hekomer




Und das Parkhaus war wohl mal ein Bunker...mit richtig dicker Schutztür


Wenn ich Landsberg gegenüber meiner "Stadt" vergleiche, könnte ich ja ein bisschen weinen. Beides große Kreisstädte im Umfeld München, Entfernung ~30 km.
Aber während mein Kaff nichtmal ein richtiges Kino zu bieten hat, von größeren Geschäften wie H&M ganz zu schweigen, und Münchener Preise bietet (1300€ Miete für 3 Zimmer/65 Quadratmeter im Ghettoviertel ist hier völlig normal), ist Landsberg doppelt so groß, hat halb so viele Einwohner und ist für bayerische Verhältnisse miettechnisch fast günstig zu nennen. Ich glaub, ich muss dorthin umziehen :D

Gestern Abend waren wir dann noch - nach gefühlten 10.000 Jahren - mal wieder "schwarz" weg und es war ganz nett. Wiederholungsgefahr nicht ausgeschlossen :)
Dumm, dass ich von dem Nebel in Grufticlubs immer Bauchschmerzen bekomme...warum auch immer ^^°




Kommentare:

  1. Sieht nach einer wunderschönen Stadt aus... und das Parkhaus echt gruselig...

    AntwortenLöschen
  2. Wieder mal ganz tolle, stimmungsvolle Fotos. Landsberg am Lech sieht wirklich recht kuschlig aus!
    Ja von dem Nebel hab ich früher auch immer Kopfweh bekommen, vertrag den einfach nicht!
    LG Motte

    AntwortenLöschen
  3. Deine Fotos sind immer sehr atmosphärisch, das find ich toll. Wie bekommst du deine Haare so toll strubbelig meine sehen immer entweder zu glatt oder wie ein Pudel aus. Ich mag aber diesen Look total und bekomm ihn nie hin.

    AntwortenLöschen