Samstag, 24. Oktober 2015

Kürbis

Ich hatte letztens zwei Hokkaidos gekauft  und habe es heute endlich geschafft, sie zu verarbeiten und ,passend zum Herbst, etwas mit Kürbis zu kochen.

Meine Mutter hat mich gestern auf die Idee von *gebratenen Kürbisspalten* gebracht.
Der Kürbis wird aufgeschnitten, die Kerne entfernt und zu mundgerechten Spalten/Scheiben geschnitten. (extra abgeschält muss er nicht werden, ich habs aber trotzdem gemacht).


Dann einfach in der Pfanne anbraten, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Petersilie nach belieben hinzu geben und fertig!



Ich bin eigentlich kein allzugroßer Fan von Kürbis in gekochter bzw. gebratener Form, aber die "Bratkürbisse" schmecken echt gut und passen perfekt als Beilage zu allem möglichen (oder auch pur mit Dip). Und einfach ist es auch.
Im Ofen auch ganz einfach machbar, für diejenigen, die es etwas weniger ´fettig´mögen.


Der zweite Hokkaido wurde dann ausgehöhlt und zu Kürbis-Ingwer-Kokosmilch-Suppe verarbeitet  <3


Und als Bonusbild mein etwas deformierter Minikürbis :D

Kommentare:

  1. ...und ich hab heute auch was mit Hokkaido Kürbis gekocht: Eine Kürbis-Karotten-Kartoffelsuppe + etwas Currypaste und ebenfalls Kokosmilch, dass passt einfach so perfekt *smile* Ich hab nun schon einiges von den Kürbisspalten gehört & werd das nächste Woche mal ausprobieren, aber im Backofen *smile* Hab nämlich auch noch 2 Hokkaidos daheim ^^" (hab mich für die Suppe etwas verschätzt, gut das sich die halten...)

    Ja Kakteen/Sukkulenten machen echt was her und sind sehr pflegeleicht, dass kommt mir auch sehr entgegen. Außerdem wachsen sie je nach Art sehr langsam & auch das find ich cool, ich mag gern kleine Pflanzen ^^
    Ich würd echt gern was bei "Wolftea" bestellen, aber leider ist es mit dem Zoll echt ein Problem. Sie würden mir nie glauben, dass es ein "einfaches" nicht artgeschütztes Tier ist/war & am Schluss bekomme ich die Sachen nicht ausgehändigt & muss auch noch eine Strafe zahlen o.O" Das ist es mir dann echt nicht wert. Ansonsten hab ich mit Tierknochen oder präparierten Tiere echt kein Problem. Ich selber würde gern Tiere präparieren können, aber leider kann es mir hier in der Nähe niemand beibringen. Gerben könnten sie mir zeigen... aber das muss ich mir noch überlegen. Das stinkt so abartig ^^" Früher als wir noch ländlich lebten, hab ich immer selber Knochen gesammelt und selber ausgekocht, gebleicht usw., aber das kann man nur machen wenn man alleine in einem abgelegenen Haus wohnt. Ich war schnell als Hexe verschrien & meine Mutter wurde auch schief begutachtet, weil sie mir das erlaubte oder gar meine morbide Faszination unterstützte ^^" Wir sind alle ein wenig strange, ich weiss... haha!

    Ich freu mich auch immer über Kommi´s von dir ^^
    Ich wünsch dir deswegen heut noch einen schönen SA & dann einen chilligen SO- uns wird ja diese Woche eine Stunde "geschenkt", hihi <3
    Zombie

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh... sieht verdammt lecker aus... Kürbissuppe muss ich auch noch mal machen...

    AntwortenLöschen
  3. Uh, lecker - die Spalten sind eine coole Idee! Für selbstgemachte Kürbissuppe bin ich immer zu faul aber die Kombinationen und Rezepte klingen immer sehr lecker. Der Minikürbis ist schaurig-schön *grins*
    LG Tea

    AntwortenLöschen