Samstag, 3. Oktober 2015

Halloween Challenge Tag 3: Best Horror TV Show

Diese Frage ist schwer, da ich absolut kein Serienfan bin und mit den üblichen "gehypten" Gruselserien (American Horror Story, The Walking Dead, Supernatural, True Blood & Co.) nicht wirklich was anfangen kann.

Eine (Mini)Serie, die mich nachhaltig fasziniert hat, ist 
"Hospital der Geister/Riget" 
von Lars von Trier.

Inhalt:
Hospital der Geister entzieht sich jeglicher Form der Einordnung. Die dänische Kult-Miniserie aus den 90ern wirkt wie eine alptraumhafte Kreuzung aus Twin Peaks und Chicago Hope - Endstation Hoffnung. Aber selbst diese Beschreibung fängt kaum die Absurdität von Lars von Triers Machwerk ein.

Die Handlung spielt in einem modernen Krankenhaus, welches auf einem mittelalterlichen Friedhof erbaut wurde. Allerdings kommen die den größten Schrecken verbreitenden Geister nicht aus weit zurückliegender Zeit, sondern aus der eigenen dunklen Vergangenheit des Krankenhauses. Ein geltungsbedürftiger, narzisstischer Arzt aus Schweden, der die Dänen verabscheut und auf dem Dach der Klinik seine Wut in nächtlichen Wortschwallen herausschreit, führt ein Ensemble von Exzentrikern an, was längst nicht das Seltsamste ist, was diese Klinik zu bieten hat. Selbst ER - Emergency Room hat diesem rasenden Irrenhaus nichts entgegenzusetzen. An den Rändern weltlicherer  Melodramen lauert hier das Unheimliche in Form eines von Geistern heimgesuchten Krankenwagens, eines Freimaurer-Bundes, eines Teufelskults, Dämonen, Gespenstern und einer mehr als geheimnisvollen Schwangerschaft.
Die Serie ist sicher nicht für jeden was, allein, weil das Ganze mit Handkamera gefilmt ist und mit einem farblichen Filter unterlegt ist.
Trotzdem ist die Atmosphäre einzigartig und die Story ist an Skurrilität, zynischem Humor und schönen, gruseligen Horrorelementen kaum zu überbieten. 
Wem Riget zu "speziell" ist, der kann es auch mit "Kingdom Hospital", dem amerikanischen Stephen King Remake versuchen, fand ich zwar etwas schwächer, aber dennoch sehenswert. 




Um noch einen Klassiker zu nennen (und weil ich mir vor kurzem als Schnäppchen  die DVD Box gekauft habe und mit meinem Freund schaue) 
Die Munsters
Familie Munster lebt in der Mockingbird Lane 1313 in der amerikanischen Ortschaft Mockingbird Heights. Vater Hermann hat eine frappierende Ähnlichkeit mit Frankensteins Kreatur und Mutter Lily stammt aus Transsilvanien. Außerdem gehören noch Opa Munster, Sohn Eddie, Lilys Nichte Marilyn und Onkel Lester zum Clan. So außergewöhnlich jeder einzelne von ihnen auch aussehen mag, die Munsters halten sich für völlig normal und haben gegenüber ihren Mitmenschen keinerlei Berührungsängste. So geht Herman einer geregelten Arbeit nach und Eddie besucht die örtliche Schule. Allerdings ist das Aufeinandertreffen der Familie mit ihrer Umwelt nicht selten von tückischen, aber ungemein witzigen, Situationen geprägt.

Ich denke, so ziemlich jeder kennt diese Kultfamilie ;)
Euch noch einen schönen Feiertag!

Kommentare:

  1. Da bin ich ja echt mal happy, dass wirklich nochjemand "Hospital der Geiser" kennt & mag. Die wenigsten kennen diese Miniserie und sie mögen sie auch nicht, ich finde sie aber wirklich genial. Ich kann die Serie aber auf jeden Fall empfehlen ^^
    LG Zombie

    AntwortenLöschen
  2. Die Munsters! Das sind Kindheitserinnerungen... so wie Addams Family... kein Wunder, dass ich so geworden bin, wie ich bin... ;)

    AntwortenLöschen