Montag, 12. Oktober 2015

Halloween Challenge Day 12: Favorite 70s Horror

In den 70ern gab es so viele Horrorfilme, dass es echt schwer ist, den Besten herauszusuchen! ALIEN, HALLOWEEN, DER WEIßE HAI, TEXAS CHAINSAW MASSACRE und DER EXORCIST sind wohl die Bekanntesten und Beliebtsten Streifen.
Persönlich hat mich SUSPIRIA aus dem Jahr 1977 von Dario Argento gerade als Kind ziemlich beeindruckt.

Inhalt:
"Die US-Amerikanerin Suzanne Banyon kommt nach Freiburg im Breisgau (Anmerkung, in der Synchronfassung spielt München als Handlungsort) in Deutschland, um in einer Ballettschule zu studieren. Bereits in der Ankunftsnacht trifft sie auf ein sich höchst seltsam gebärdendes Mädchen, das noch in derselben Nacht den Tod findet. Im Laufe der nächsten Tage muss sie feststellen, dass sich nicht nur die mysteriösen Ereignisse häufen, sondern auch ihr Essen von der Schulleitung mit Schlafmitteln durchsetzt wird. Immer mehr ihrer Kameradinnen werden nachts von einem Mörder heimgesucht. Als es ihre Freundin Sandra trifft, stellt sie Nachforschungen über Hexen und schwarze Magie an und macht sich auf die Suche nach den Ursachen der Morde. Sie erinnert sich an das Mädchen, das ihr in ihrer Ankunftsnacht begegnet ist und an zwei Gesprächsfetzen, die sie zu einer Tür führen, hinter der sie der „Mother of Sighs“ begegnet." Quelle Wikipedia.


Suspiria ist eine Collage aus Mystik, Angstzuständen und surrealen Farbexplosionen - Der Plot ist zwar zugegebenermaßen eher dünn, aber die psychedelische Beleuchtung, Splatter und vorallem der Soundtrack sorgt für eine einzigartige Gruselatmosphäre. (Und als Udo Kier Fan komme ich auch auf meine Kosten).
Nett auch, dass der Film teilweise in München gedreht wurde, was mich als Münchnerin natürlich freut! :D





Der Film mag ansich vielleicht nicht der Top1/Gruseligste Film der 70er sein, aber für mich hat er auf jeden Fall die beste Optik und war mit am unvergesslichsten.

Umso mehr könnte ich kotzen, dass sich anscheinend, wie ich gerade versehentlich ergoogelt habe, mal wieder ein Remake ankündigt...WIESO MUSS AUF TEUFEL KOMM RAUS UNBEDINGT JEDER KULTHORRORFILM (siehe auch Carrie, Poltergeist, Tanz der Teufel, Das Omen, und so weiter) IN EIN ZU 99% BESCH.....EIDENES AMI REMAKE VERWURSTET WERDEN -_- Haben die keine eigenen Ideen ?
wäh

1 Kommentar:

  1. In den 70ern gab es wirklich eine ganze Menge toller Horrorfilme, da stimme ich dir zu! Viele sind vor allem durch ihre Machart sehr gruslig bis hin zu surrealistisch.
    Ja das stimmt; Diese ganzen Remakes mag ich auch überhaupt nicht... "Carrie" war ja total schlecht nur um jetzt eins deiner Beispiele aufzugreifen und ich finde auch, dass es mal an der Zeit wäre, sich selber was einfallen zu lassen und nicht alte Filmklassiker zu zertören. Die meisten kennen nämlich dann nur das Remake und da kommt mir oft das kotzen. Sorry das ich so direkt bin, aber stimmt doch auch!!
    LG Zombie

    AntwortenLöschen