Freitag, 27. April 2012

Rest in Popularity

So, jetzt komme ich endlich mal wieder zum bloggen. Nachdem ich mir einen Virus zugezogen hab und der meinen PC eliminiert hat, musste ich zwangsweise eine *schluck* Internetpause einlegen.
Was bei dem genialen Wetter momentan aber kein allzuuugroßes Problem war :D

Heute lag endlich endlich  ein Brief im Postkasten, auf den ich schon ewig warte, drin war das Zubehör für meine Billig-Nieten-Litas:


Wobei ich aus den Kreuzchen wohl doch eher eine Halskette fabrizieren werde, ähnlich dieser:


Die Absätze der ´Litas´habe ich mittlerweile mit schwarzem Lack bemalt, passt irgendwie besser als das helle braun. Bin selber schon gespannt auf die fertigen Schuhe ;)

   
                                                         ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Außerdem wollte ich noch eine kleine Buchempfehlung loswerden

Ghostgirl von Tonya Hurley

Kürzlich bin ich über das hübsche Cover gestolpert und musste es mitnehmen. Das gesamte Buch hat eine wunderschöne düster-niedliche Aufmachung und der Inhalt ist einfach unterhaltsam und witzig geschrieben, ein Buch nicht nur für Teeniemädel (und es macht sich sehr hübsch im Bücherregal).


Tot zu sein bedarf es wenig, und wer tot ist, ist ein König! Eigentlich klar, dass es so enden musste. Den ganzen Sommer lang hat Charlotte an einem Imagewechsel gearbeitet. Sie hat Diät gehalten, Sport gemacht und sich die unbequemsten und teuersten Schuhe gekauft, die sie je besessen hat. Eine Anschaffung fürs Leben, wie sich herausstellt. Denn kaum hat sich Charlotte in ihren neuen High Heels an die Fersen ihres Traumtyps geheftet, verschluckt sie sich an einem Gummibärchen. Erstickungstod. Aus. Ende. Game over, denkt Charlotte. Sie denkt? Ja, sie denkt. Und als sie erst einmal akzeptiert hat, dass sie an diesem dämlichen Gelatinestück in Bärenform tatsächlich gestorben ist, merkt sie schnell, dass Totsein auch viele Vorzüge hat. Und die wird sie nutzen. Eine wunderbare Teenie-Komödie, irgendwo zwischen rabenschwarz und rosarot. Hanni und Nanni würden sich im Grabe rumdrehen.




So, jetzt werde ich noch die letzten Sonnenstrahlen für heute genießen und später meinen Freund zum Little Big Planet 2 - zocken mit mir zwing...äh...anweisen.

Liebe Grüße 

Kommentare:

  1. Das 13te Kapitel des Buches ist ja wohl mal seeeehr stark an E.A.Poe angelehnt, gell? ;)
    Hat das einen Hintergrund?
    Liebste Grüße
    Neko
    http://dunkelfilm.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Oh die Kette würde ja total super aussehen!

    Ui, das Buch wirkt - wie bereits im ersten Kommentar erwähnt - ein wenig Poe-angelehnt? :D
    Dann muss ich es haben. Poe ist der absolute Favourit meines Vaters (aus diesem Grunde heiße ich auch Ligeia :'3) und dadurch habe ich schon ziemlich viele seiner Geschichten gelesen :)
    Das Buch wirkt jedenfalls süß und falls ich es mal in einer Buchhandlung sehe, wird es gleich mitgenommen (andernfalls gibts ja sonst noch Amazon :'D).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein WENIG an Poe angelehnt ist schon, im Sinne, dass die Protagonistin ´Usher´ als Nachnamen hat und in dem Kapitel

      Vorsicht MiniSpoiler -

      "ihr" (Geister)Haus abgerissen werden soll (Wohl in Anlehnung an den Untergang des Hauses Usher...)

      :)

      Löschen